MATCHPOINT, 2015
Video, 7‘30“, Farbe, Ton

Tinder ist eine mobile Dating-App, die es Personen ermöglicht, schnell in Kontakt mit anderen Personen in ihrer unmittelbaren Umgebung zu treten. Das Userprofil besteht lediglich aus Fotos, dem Namen und das Alter des Benutzers.
MATCHPOINT (2015) zeigt die Künstlerin beim Gebrauch dieser Dating-App. In einer One-Shot- Aufnahme lässt sie sich beim flüchtigen Klicken durch die Profile filmen. Der Betrachter wird durch das Auge der Kamera zum Voyeur ihres Umgangs mit der Dating-App. Durch die Geste des weiter- klickens verweist das Interface auf die zugängliche aber stets nur oberflächliche Kontaktaufnahme. Das Video entstand im palästinensischen Autonomiegebiet Ramallah. Die angezeigten Personen sind jedoch überwiegend jüdischer Herkunft aus dem benachbarten Jerusalem. MATCHPOINT zeigt die Absurdität mobiler uneingeschränkter Möglichkeiten bei gleichzeitiger Unfreiheit in einem von Mauern umgebenen Lebensraum.