HÜZÜN (2017) ist ein dystopischer Experimentalfilm der deutsch-türkischen Künstlerin ?irin ?im?ek, die mit dieser Arbeit ihr Studium der Kunst an der Kunsthochschule für Medien im Mai 2017 abschliesst. Da die Arbeit noch in der Entstehungsphase ist, wird er hier als Ausschnitt gezeigt.

Die Aufnahmen zu dem Video sind in Side entstanden. Die historische Stadt liegt an der türkischen Riviera zwischen Alanya und Antalya und wurde vor 3500 Jahren erstmals besiedelt. In der Antike war Side eine belebte Hafenstadt. Die bedeutendsten Ruinen stammen aus der römischen Epoche. Durch den Erhalt der vielen antiken Bauten, erscheint der Ort heute wie ein großes Freilichtmuseum. Ideale Bedingungen ffür den Tourimus.

HÜZÜN spiegelt die derzeitige Ausnahmesituation des Landes wider. Er zeigt, wie sich ein touristisch florierendes Zentrum eines ehemalig demokratischen Staates unter einem totalitären Regime entwickelt hat. Gerade der Tourismus, der das größte Wirtschaftseinkommen des Landes bildet, ist am meisten von dieser Entwicklung betroffen.